Blogbeiträge

Innenraum des Fahreuges mit dem Monitor für die Ergebnisse der Messsensorenund Kameras am Fahrezug. Die Messsensoren sind außen am Fahrzeug und sehen praktisch die Welt, wie das Fahrzeug selbst. Das wird auf dem Bildschirm im Inneren des Fahrzeuges angezeigt. © copyright by KIT Presse, Kommunikation und Marketing Abdruck honorarfrei im redaktionellen Bereich Belegexemplar erbeten *** Local Caption *** Automatisiertes Fahren Professor Christoph Stiller über die Automatisierung des Fahrens Angesichts der milliardenschweren Förderprogramme für die Entwicklung führerloser Fahrzeuge in den USA ist die Gründung des Tech Center a-drive für den Leiter des Instituts für Mess- und Regelungstechnik Professor Christoph Stiller ein wichtiger Schritt, um die Forschungsaktivitäten in Deutschland in diesem industriepolitisch wichtigen Bereich zu bündeln. In der Kooperation zwischen Daimler AG, Universität Ulm, Forschungszentrum Informatik (FZI) und KIT sollen unter dem Dach des Tech Center a-drive autonome Fahrfunktionen schrittweise in die Serienproduktion gebracht werden.

Vom: 15.01.2020

Mobilitätsforscher Christoph Stiller: Zukunft des autonomen Fahrens

Technik, Sicherheit, Datenschutz – wir haben mit dem Karlsruher Mobilitätsforscher Christoph Stiller (KIT) über die Zukunft des autonomen Fahrens gesprochen. Welche Hürden gibt es aktuell, wann werden wohl fahrerlose autonome Autos auf Deutschlands Straßen unterwegs sein und welche Fragen werden wir uns in Zukunft stellen?

Mehr erfahren
Menschen sitzen im Halbkreis und unterhalten sich, im Vordergrund eine Kiste mit der Aufschrift museum x. © Badisches Landesmuseum - Foto ARTIS - Uli Deck

Vom: 08.01.2020

Wo der Roboter grüßt: das Karlsruher museum x als Zukunftslabor

Ob Retrogames oder moderner Roboter – das Karlsruher museum x will eine Plattform bieten, um das Museum der Zukunft zu denken. Mit Veranstaltungen und offenen Flächen im Herzen der Stadt soll in diesem Testfeld das Museum der Zukunft gedacht werden.

Mehr erfahren
Bunte Nacht der Digitalisierung 2019 in Karlsruhe 2

Vom: 18.12.2019

Bunte Nacht der Digitalisierung 2019

ber 100 Partner, rund 6.000 Besucherinnen und Besucher sowie jede Menge Einblicke in die Digitalhochburg Karlsruhe – die Bunte Nacht der Digitalisierung im Oktober war ein voller Erfolg. Unser Nachbericht zum Nachlesen und Vorfreuen auf 2020.

Mehr erfahren