Blogbeitrag

Folgt uns auf und verpasst keine Infos zum Digitalstandort Karlsruhe

Vom: 12.10.2021

Events

InnovationFestival @karlsruhe.digital 2021: Leuchtturm der Digitalisierung

InnovationFestival @karlsruhe.digital 2021

Am 8. Oktober 2021 fand das InnovationFestival @karlsruhe.digital statt – und das bereits zum zweiten Mal. Einen halben Tag lang erlebten 5200 Zuschauer*innen im Livestream ein Feuerwerk der digitalen Innovationen aus Karlsruhe und der Region.

“Es gelingt uns in Karlsruhe immer über kurze Wege die Potentiale zusammenzubringen, sie miteinander abzustimmen und so ein national und international beeindruckendes Programm auf die Beine zu stellen!“ – mit diesen Worten eröffnete Karlsruhes Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup am Freitag das diesjährige InnovationFestival @karlsruhe.digital.

Wenige Worte, die das InnovationFestival dennoch perfekt beschreiben. Die hybride Veranstaltung, die in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal stattfand, lockte 60 geladene Gäste ins Medientheater des ZKM. Weitere 5200 Zuschauer*innen verfolgten ab 13 Uhr die hochkarätigen Keynotes und Impulsvorträge im kostenlosen Livestream und konnten so für ein paar Stunden in die Vielfalt des Digitalstandorts Karlsruhe eintauchen.

Karlsruhes Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup eröffnete das InnovationFestival @karlsruhe.digital 2021.

Durch das Programm führte erneut Tijen Onaran, die sich mit ihrem Unternehmen Global Digital Women für die Vernetzung und Sichtbarkeit von Frauen in der Digitalbranche engagiert.

InnovationFestival 2021: Abheben mit Volocopter

Das InnovationFestival 2021 startete mit einer Weltpremiere: Martin Hubschneider, Vorstand der CAS Software AG und geschäftsführender Vorstand des Hightech.Unternehmer.Netzwerks CyberForum, präsentierte mit We.Network eine vertrauenswürdige, fair.digitale Alternative zu den bekannten sozialen Netzwerken. Die Plattform leistet nicht nur einen wichtigen Beitrag zur digitalen Souveränität Europas, sondern bietet insbesondere Städten und Verbänden eine einzigartige Möglichkeit zur Bildung von aktiven Gemeinschaften.

Auch Markus Losert, CIO / CDO der Stadt Karlsruhe, hatte bei seiner Keynote eine Neuheit im Gepäck: die Karlsruhe.App. Die Multifunktions-App vereint digitale Dienste der Verwaltung und privater Institutionen in einer Anwendung und bietet den Einwohner*innen und Gästen Karlsruhes einen einzigartigen, neuen Kommunikationskanal. Ein besonderes Augenmerk wurde dabei auf den Datenschutz sowie trans­pa­rente, faire ­Nut­zungs­be­din­gun­gen gelegt.

Markus Losert, CIO / CDO der Stadt Karlsruhe, bei seinem Vortrag im ZKM.

Neben der Digitalisierung zählt die Mobilitätswende zu den drängendsten Themen unserer Zeit. “Ready for Take-off” hieß es deshalb im Vortrag von Christian Bauer, dem Chief Commercial Officer der Volocopter GmbH. Das Unternehmen wurde 2011 gegründet und hat heute über 300 Mitarbeitende in Bruchsal, München und Singapur. Mit autonomen und vollelektrisch fliegende Taxis möchte Volocopter eine Lösung für die Probleme der Verkehrssysteme in Megastädten bieten, die bereits heute an ihre Grenzen stoßen. “Die Zulassung von Flugtaxis ist eine Frage der Zeit, nicht der Machbarkeit,” betonte Bauer und gab exklusive Einblicke in die Welt der Urban Air Mobility.

Impulsvorträge geben Einblicke in Karlsruhes Innovationskraft

Im Kern geht es beim InnovationFestival darum, der Innovationskraft Karlsruhes und der TechnologieRegion Ausdruck zu verleihen. Aus rund 40 Bewerbungen mit digitalen Transformationsprojekten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung hatte im Vorfeld eine Jury die 13 besten digitalen Innovationen ausgewählt. Am Freitag wurden diese im Medientheater des ZKM in jeweils zehnminütigen Impulsvorträgen der Öffentlichkeit präsentiert.

Beim Projekt „EVA-Shuttle” dreht sich alles um vernetzte und autonom fahrende Mini-Busse für die letzte Meile von der Haltestelle bis zur Haustür. Das Reallabor “Smart East” bringt indes die Energiewende in die Stadt: ein Verbund aus Forschung, IT- und Energieunternehmen transformiert ein Gewerbegebiet im Karlsruher Osten in ein smartes, energieoptimiertes und klimafreundliches Quartier. Das Start-up GAROMA digitalisiert das Angebot von rund 1000 Karlsruher Restaurants, während econda individualisierte Einkaufserlebnisse in Online-Shops ermöglichen möchte, ohne dabei Datenschutzvorgaben zu verletzen.

Sophia Lindner, CEO act’ble GmbH, entwickelt mit ihrem Team neuartige Ballettschuhe.

Aber auch Themen wie IT-Security, Künstlicher Intelligenz und hybridem Arbeiten wurde beim diesjährigen InnovationFestival die große Bühne bereitet. Apropos Bühne: Beim Ballett läuft vieles noch wie vor 100 Jahren ab. Sophia Lindner, CEO der act’ble GmbH, möchte dies mit neuartigen
Ballettschuhen ändern, die die körperliche Belastung drastisch senken. Dafür kommen modernste Technologien aus den Bereichen 3D-Scans- und -Druck zum Einsatz.

Digitale Innovationen, die begeistern

 „Das Format hat sich heute noch einmal bestätigt,“ so Gabriele Luczak-Schwarz, Erste Bürgermeisterin der Stadt Karlsruhe. „Ich bin stolz, dass wir als Initiative karlsruhe.digital mit dem zweiten InnovationFestival wieder eine Plattform für die zahlreichen Projekte aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung bieten und diese Vielfalt an Themen auf die Bühne bringen konnten.“

„Die einzigartige Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung ist die Voraussetzung für solch tolle Innovationen. Über 5000 Zugriffe während des Livestreams motivieren und spornen uns an, in dieser Richtung auch weiterzumachen,“ ergänzte Prof. Dr. Thomas Hirth, einer der Vorsitzenden der Initiative karlsruhe.digital und Vizepräsident für Innovation und Internationales am KIT.

Die Vorsitzenden der Initiative karlsruhe.digital: Martin Hubschneider, Prof. Dr. Thomas Hirth und Gabriele Luczak-Schwarz (v.l.n.r).

Auch Martin Hubschneider zeigte sich nach den Impulsvorträgen sichtlich begeistert: „Es macht einen stolz, wie viel Expertise aus Karlsruhe kommt. Man taucht in neue Welten ein und stellt fest, was am Innovationsstandort Karlsruhe so alles los ist.“

Über #KarlsruheDigital

Die Initiative karlsruhe.digital vereint Karlsruher Akteure aus Wissenschaft, Wirtschaft, Kultur und Verwaltung mit dem Ziel, Karlsruhe als Motor der Digitalisierung voranzutreiben – für mehr Wettbewerbsfähigkeit, Lebensqualität und Souveränität. Durch die Initiative karlsruhe.digital wird Expertenwissen gebündelt, Vernetzung gefördert und Themen werden ganzheitlich bearbeitet, um die digitale Zukunft der Stadt aktiv zu gestalten.

Zur Übersicht