Blogbeitrag

Karlsruhe wird Pioneer City der G20 Global Smart Cities Alliance

G20 Global Smart Cities Alliance

Karlsruhe zählt zu den digitalsten Städten in Deutschland. Nun würdigt das Weltwirtschaftsforum das Engagement für eine smarte und vernetzte Stadt: Karlsruhe wird Pioneer City der G20 Global Smart Cities Alliance.

Erst im vergangenen Jahr belegte Karlsruhe den 2. Platz beim Smart City Award 2019. Im Rahmen einer umfassenden Analyse 81 deutscher Großstädte kam der Digitalverband Bitkom e.V. zu einem eindeutigen Ergebnis: Egal, ob im Bereich Mobilität, Verwaltung, Infrastruktur oder Energie – Karlsruhe ist als digitale, vernetzte Stadt überall ganz vorne mit dabei. Nicht zuletzt dank eines großen Netzwerks sowie einer umfassenden Expertise aus der lokalen Digitalbranche. 2020 wurde die Fächerstadt sogar mit dem ersten Platz im Bereich “Digitale Verwaltung” ausgezeichnet.

Passend zum Anspruch einer Smart City bietet Karlsruhe seinen Bürger*innen beispielsweise ein digitales Bürgerbüro im Rathaus am Marktplatz. An Selbstbedienungs-Terminals können die Serviceangebote der Stadt digital unter Einhaltung höchster Datenschutzstandards genutzt werden. Auch das Projekt “digital@KA” zielt darauf ab, den Bürger*innen ihren Alltag zu erleichtern: Im Rahmen einer Multifunktions-App sollen künftig städtische sowie weitere nützliche Dienste und Services in einer Anwendung vereint werden. Für die dafür notwendige Vernetzung sorgen unter anderem die Stadtwerke Karlsruhe mit LoRaWan sowie das öffentliche KA-WLAN mit dem nach einmaliger Registrierung über KA-WLAN verschlüsselt gesurft werden kann.

Smart City Karlsruhe Stadtgarten
KA-WLAN ist ein kostenfreies Internetangebot für Karlsruhe und die Region, das an rund 100 öffentlichen Orten verfügbar ist.

Eine Übersicht der aktuellen Smart City-Projekte der Stadt Karlsruhe ist hier einsehbar.

Karlsruhe: Von der Smart City zur Pioneer City der G20 Global Smart Cities Alliance  

Smart City Karlsruhe

Wir leben in einer globalisierten Welt, in der die Urbanisierung immer weiter voranschreitet. Es gilt Nachhaltigkeit und Wachstum in Einklang zu bringen – und dafür sind insbesondere in den Großstädten dieser Welt smarte Lösungsansätze gefragt. Aus diesem Grund haben sich auch die G20 das Thema Smart City auf die Fahne geschrieben und bereits 2019 die “Global Smart Cities Alliance on Technology Governance” gegründet.

G20 Global Smart Cities Alliance

In der Allianz geht es darum, Probleme in den Bereichen Energie, Verkehr, Gesundheitswesen und Bildung durch den Einsatz neuer Technologien zu lösen. Die Global Smart Cities Alliance bringt dazu kommunale, regionale und nationale Regierungen mit Wirtschaftsunternehmen sowie den Bürger*innen an einen Tisch, um über internationale Standards für den verantwortungsvollen Umgang mit den verfügbaren Smart City-Technologien zu diskutieren. Insbesondere Ethikrichtlinien sind in diesem Kontext von großer Bedeutung, um die Bedenken der Bürger*innen mit Blick auf die in einer vernetzten Stadt notwendige Datenerfassung zu minimieren:

“Global Smart Cities Alliance will advance how technology is used in public places and promote core principles including transparency, privacy and security.”

Und das geht am besten gemeinsam mit kommunalen Leuchtturmprojekten aus der ganzen Welt. Als einzige deutsche Stadt wurde nun Karlsruhe als “Pioneer City” der G20 Global Smart Cities Alliance ausgewählt. Ebenfalls über die Auszeichnung freuen dürfen sich 35 weitere Städte, unter anderem Barcelona, Belfast, Bilbao, Istanbul, London, Manila, Mexico City und San Jose. 

“Die G20 Global Smart Cities Alliance bietet eine einzigartige Gelegenheit gemeinsam ethische Standards zu entwickeln, die digitale Souveränität zu fördern und somit eine neue, belastbare “Vertrauens-Infrastruktur für Städte und Bürger” zu schaffen und aufzubauen. Denn Vertrauen wird zu einer der wichtigsten und verwundbarsten Ressourcen unserer Zukunft werden.” – Frank Mentrup, Oberbürgermeister von Karlsruhe

Startschuss auf der Smart City Expo

Für die Präsentation des offiziellen Programms der “G20 Global Smart Cities Alliance” haben die Verantwortlichen mit dem vom 17. bis 18. November stattfindenden Smart City Expo World Congress (SCEWC) das passende Format gewählt. Dort kommen einmal im Jahr Vertreter*innen aus Wirtschaft, Kommunen und Wissenschaft zusammen, um gemeinsam die Stadt der Zukunft zu entwickeln. Aufgrund der aktuellen Situation findet der Kongress erstmals nicht in Barcelona, sondern rein digital statt.

SmartCity Live 2020

Interessierte können unter smartcityexpo.com kostenlos an dem Online-Kongress teilnehmen. Von Digitalisierungstrends in Afrika, über die Bedeutung von 5G und künstlicher Intelligenz für die Smart City-Entwicklung, bis hin zu neuen Mobilitätslösungen im urbanen Umfeld – wer sich für die Stadt der Zukunft interessiert, kommt hier voll auf seine Kosten.

Zur Übersicht

Vom: 30.11.2020

Events & Termine in Karlsruhe KW49 2020

Jeden Montag veröffentlichen wir hier bei uns im karlsruhe.digital-Blog Termine zu Veranstaltungen, Workshops, Vorträgen, Stammtischen usw. rund um digitale Themen. …

Mehr erfahren
Roboter in Karlsruhe

Vom: 25.11.2020

Karlsruhe, die Roboter-Hochburg

Wenn in Karlsruhe die Bunte Nacht der Digitalisierung stattfindet, dann legen im Zentrum für Kunst und Medien (ZKM) keine klassischen DJs auf, sondern Roboter. Und auch in anderen Bereichen zeigt sich deutlich: Karlsruhe hat ein Herz für Roboter.

Mehr erfahren

Vom: 23.11.2020

Events & Termine in Karlsruhe KW48 2020

Jeden Montag veröffentlichen wir hier bei uns im karlsruhe.digital-Blog Termine zu Veranstaltungen, Workshops, Vorträgen, Stammtischen usw. rund um digitale Themen. …

Mehr erfahren